August 2015

LOP Magazin Ausgabe August 2015
10,25 
Artikelnr.: LOP_2015_07
inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versand

Betriebsreportage - Direktsaat im südlichen Niedersachsen: System Immergrün auf dem Acker 

Der Landwirtschaftsbetrieb Hartwig Grimme und Maximilian Henne aus Güntersen im Süden Niedersachsen führt seit einigen Jahren mit einer Scheibenschar-Sämaschine Tandemflex Direktsaat durch. Bei konsequenten Verzicht auf Bodenbearbeitung und einem intensiven Zwischenfruchtanbau hat sich seitdem der Ungrasdruck in der Fruchtfolge verringert.

Ackerschnecken:  Kontrolle und Bekämpfung

Im Beitrag zu Schneckenbekämpfung legt Nikolaus Schackmann dar, dass bei Winterraps eine ständige Überwachung zur Ermittlung des Gefährdungspotentials erfolgen muss. Die Ausbringung von Schneckenkorn muss durch begleitende Maßnahmen flankiert werden, insbesondere eine mehrfach wiederholte, flache Stoppelbearbeitung oder den Einsatz von Kalkstickstoff.

Pflanzenbau - Anbau- und Verarbeitungsempfehlungen zu Dinkel

Der Spelzweizen Dinkel gewinnt in jüngster Zeit wieder an Anbaubedeutung. Er ist weniger anspruchsvoll als Dinkel und gedeiht auch in raueren Klimazonen. Im Beitrag werden Anbauhinweise zu Dinkel gegeben, wie Einordnung in die Fruchtfolge, Sortenwahl, Aussaat, Pflege und Unkrautregulierung sowie Düngung und Pflanzenschutz.

Strohmanagement  - Strohmanagement fängt vor dem Mähdrusch an

Gerade bei pfluglos arbeitenden Betrieben hat das Strohmanagement einen großen Stellenwert. Die Autorin zeigt auf, dass eine optimale Strohverteilung nicht nur eine Sache der Häckslereinstellung ist. Der Grundstein für das Strohmanagement wird bereits mit der Sortenwahl, der Mähdrescherkapazität, der Verlustvorgabe und in sehr starkem Maße auch von den pflanzenbaulichen Aktivitäten bestimmt.

Bodenbearbeitung - Die Bodentemperatur durch Bodenbedeckung und Bearbeitung steuern

Eine Bodenbedeckung mit Stroh oder Zwischenfruchtresten kann sich unterschiedlich auf die Erwärmung des Bodens auswirken. Dabei wirkt sich eine Bodenbedeckung im Zeitraum von November bis März meist vorteilhaft auf die Bodentemperatur aus, während sie im Zeitraum von April bis Oktober zu verringerten Bodentemperaturen führt. Der Landwirt hat es in der Hand, die Bodentemperatur durch die Einarbeitung der Mulchauflage zu steuern.

Begleitpflanzen für den Winterraps - Leguminosen-Begleitsaaten: Winterraps in guter Gesellschaft

 

Inhaltsverzeichnis

  • Betriebsreportage
    Direktsaat im südlichen Niedersachsen: System Immergrün auf dem Acker 
  • Ackerschnecken
    Kontrolle und Bekämpfung von Schadschnecken im Herbst: Aktiv im Schutz der Nacht 
  • Pflanzenbau
    Anbau- und Verarbeitungsempfehlungen zu Dinkel: Robust und winterhart
  • Strohmanagement: Strohmanagement fängt vor dem Mähdrusch an: Nicht zu tief schneiden!
  • Bodenbearbeitung
    Die Bodentemperatur durch Bodenbedeckung und Bearbeitung steuern: Mais möchte warme Füße
  • Begleitpflanzen für den Winterraps
    Leguminosen-Begleitsaaten: Winterraps in guter Gesellschaft 
  • Kurz notiert
    Neues aus Industrie und Wissenschaft
  • Impressum
  • Veranstaltungen

Zurück