Düngung

Foto: Werkbild

Saat mit wenig Bodenbewegung

. Redaktion

Mit der Terrasem Wave Disc bietet Pöttinger jetzt eine Sätechnik mit wenig Bodenbewegung („low disturbance“) an, die für die Modellreihen Terrasem R3 und R4 sowie Terrasem C4, C6, C8 und C9 und alle Maschinen mit Unterfußdüngung erhältlich

weiterlesen

Foto: Werkbild

Wurzeln mit Tiefendüngung nach unten locken

. Redaktion

Gerade in Trockenregionen gewinnt die Tiefendüngung zunehmend an Interesse, um das Tiefenwachstum der Wurzeln gezielt zu fördern. Durch die bessere Durchwurzelung des Untergrundes soll den Pflanzen besonders in Trocken­perioden mehr

weiterlesen

Mikroverkapselter Stickstoffstabilisator

. Redaktion

Stickstoffstabilisatoren verzögern die Umwandlung von Ammonium-zu Nitratstickstoff im Boden durch eine selektive Hemmung der bodenbürtigen Nitrosomonasbakterien (Nitrifikationsinhibitoren). Dies beugt Auswaschungsverlusten vor, da Ammoniumionen durch Tonmineralien fixiert werden und damit – im Gegensatz zu Nitrationen –weniger auswaschungsgefährdet sind. Der neue Stickstoffstabilisator N-Lock von Dow AgroSciences enthält den Wirkstoff Nitrapyrin, wobei eine Mikroverkapselung für eine lange Wirkungsdauer über mehreren Wochen hinweg sorgt. Das Präparat kann mit einer Aufwandmenge von 2,5 l/ha über Güllefaß oder Pflanzenschutzspritze

weiterlesen

Zweifach stabilisierter Stickstoff

. Redaktion

Mit dem leuchtendgrünen Alzon neo-N bietet SKW Piesteritz einen neuartigen Stickstoffdünger an. Es handelt sich dabei um granulierten Harnstoff (46 % N als Carbamidstickstoff), der mit neuen Urease- (2-NPT) und Nitrifikationshemmstoffen (MPA) kombiniert wurde. Mit dieser Wirkstoffkombination soll sowohl die Freisetzung von gasförmigem Ammoniak aus dem Harnstoff wie auch die Nitrifikation des Ammoniums im Boden deutlich verzögert werden. So reduzieren sich dadurch die Lachgas­emissionen nach der Anwendung um mehr als 50 % und die Ammoniakverluste lassen sich fast vollständig vermeiden. Eine ammoniumbetonte Ernährung schützt die

weiterlesen