Futter

Hackgerät im Biomais
Werkbild

Bio-Mais solo und im Gemenge

. Redaktion

Im Ökolandbau ist das Interesse am Silomaisanbau als energiereiches Futterv.a. in der Rinderfütterung, aber auch für die Biogaserzeugung, ungebrochen groß. Um der C4-Pflanze die benötigten Nährstoffe zu liefern, könnte auch der Anbau im

weiterlesen

Foto: Werkbild

Futter aus Winterzwischenfrüchten

. Redaktion

Winterzwischenfrüchte sind auch für späte Aussaattermine von Ende August bis teilweise Mitte Oktober geeignet. Besonders interessant sind derzeit die Viterra-Zwischenfruchtmischungen der Saaten-Union wie Futter, Lunds­gaarder Gemenge,

weiterlesen

Foto: Werkbild

Die Mischung machts

. Redaktion

Als eine Lösung für die Futterknappheit eigenen sich GPS-Herbstmischung. Diese setzen sich aus kurzbegrannter Triticale, Winterhafer und weißblühender Erbse zusammen. Vorteile für den Anbau sollen die hohe Ertragssicherheit und die

weiterlesen

Zwischenfrüchte als Futter nutzen

. Redaktion

Die extreme Trockenheit bringt enorme Futterlücken mit sich. Gegenwärtig können die Bundesländer ökologische Vorrangflächen (Zwischenfrüchte) mit dem Faktor 0,3 nach einer Standzeit von 8 Wochen als Futter freigeben. Hierfür bietet die DSV spezielle Mischungen an, die greeningfähig sind und Futterlücken schließen können. So ist die Sondermischung Futterturbo ein Sommerkleegras aus Einjährigem Weidelgras, Perser- und Alexandrinerklee. Die Mischungen EasyGreen Winter 1 und Country 2054 sind überjährige Mischungen mit Welschem Weidelgras und werden vor der Maisaussaat geerntet. Die DSV bietet außerdem die Kleegrasmischung FutterGreen

weiterlesen