Futter

Greening mit Kleegras

. Redaktion

Seit 2018 können Mischungen aus Leguminosen und Nichtleguminosen als Greening-Maßnahme „Leguminosen“ auf ökologischen Vorrangflächen mit dem Faktor 1,0 angebaut werden. Die Deutsche Saatveredelung AG (DSV) bietet hierfür Mischungen an, die einen deutlich erhöhten Leguminosenanteil mit leistungsstarken Gräsersorten kombinieren. Die bewährte Mischung TerraLife FutterGreen gibt es nun auch als mehrjährige Variante. Beide Mischungen bestehen vorwiegend aus Leguminosen wie z. B. Rotklee, Inkarnatklee oder Schwedenklee, so dass sich diese bestandesbildend entwickeln können. Für Varianten mit Luzerne bietet die DSV außerdem die

weiterlesen

Foto: Werkbild

Grünlandnachsaat mit Pflanzensensor

. Redaktion

Die Partner Düvelsdorf, BayWa Agrar, FarmFacts und die Fritzmeier Umwelttechnik haben ein gemeinsames Projekt „Smart4Grass“ zur teilflächenspezifischen Bewirtschaftung von Grünland vorgestellt. Das System besteht beim Feldeinsatz aus dem

weiterlesen

One-Pass-Verfahren für Grasuntersaaten im Mais

. Redaktion

Untersaaten im Mais haben zwar viele Vorteile, sind aber meist unsicher im Gelingen. Pöttinger hat deshalb Untersuchungen mit der Universität UCL in Belgien durchgeführt, um das Verfahren zu verbessern. Entscheidend war vor allem, dass die

weiterlesen

Foto: Werkbild

Auslegemulcher für den Frontanbau

. Redaktion

Zu Beginn der Mulchsaison präsentiert die Vogt GmbH eine neue Baureihe der Tifermec Böschungsmäher, die Armreichweiten von 3,80 m – 6,50 m aufweisen. Während der Auslegearm im Radius von 130° schwenkbar ist, kann der Neigungswinkel des

weiterlesen