Sonstiges

Mit Conservation Agriculture könnten in Europa 200 Mill. t CO2 eingespart werden

. Redaktion

Eine aktuelle Studie der European Conservation Agriculture Federation (ECAF) zeigt, dass die Landwirte in der Europäischen Union durch den Übergang zur konservierenden Landwirtschaft („Conservation Agriculture") etwa 200 Mill. Tonnen CO2 einsparen könnten. Laut der Studie würde dies mehr als 20 % der Zielvorgaben des EU-Emissionshandelssystems bis 2030 entsprechen. Untersucht wurden die Bindungspotentiale von Kohlenstoff durch den Einsatz von Direktsaat und permanenter Bodenbedeckung. In einem Beitrag zur Beratung der gemeinsamen Agrarpolitik drängt die ECAF die Europäische Kommission, Conservation Agricultur (CA) als Alternative

weiterlesen

Foto: Werkbild

Mehr Ertrag mit Traktorabgasen

. Redaktion

Mit dem „Schnecken-Security“ Streuer von Technik-Plus kann eine kleine Menge Schneckenkorn schon mit der Rapssaat / Getreidesaat ausgebracht werden (ab 1 kg / ha bei 3 m Arbeitsbreite). Dies spart spätere Überfahrten und die Kulturpflanzen

weiterlesen

One-Pass-Verfahren für Grasuntersaaten im Mais

. Redaktion

Untersaaten im Mais haben zwar viele Vorteile, sind aber meist unsicher im Gelingen. Pöttinger hat deshalb Untersuchungen mit der Universität UCL in Belgien durchgeführt, um das Verfahren zu verbessern. Entscheidend war vor allem, dass die

weiterlesen

Getreidekrankheiten mit einer App erkennen

. Redaktion

Mit der Maglis App will die BASF die Landwirte bei der Krankheitserkennung in Getreide unterstützen. Die Online-Plattform verbindet betriebs- und feldspezifische Informationen mit der Datenanalyse und dem Expertenwissen der BASF im Bereich

weiterlesen