. Redaktion

Foto: Werkbild

Direktsaattechnik aus Finnland

Ganz unbekannt ist die Direktsaattechnik des finnischen Herstellers Multiva nicht, es handelt sich um Maschinen von Vieskan Metalli (VM); VM wurde 2015 von Multiva gekauft. Außerdem sind auch Kurzscheibeneggen, Ackerwalzen und Federzinkeneggen im Angebot von Multiva. Der Vertrieb in Deutschland erfolgt über die Landtechnik Gut Renzow GmbH. Die Multiva Combi Sämaschinen werden in Arbeitsbreiten von 3 und 4 m angeboten und verfügen über eine mechanische Dosierung für Saatgut und Dünger. Bei der 3 m-Maschine fasst der Tank 3.500 l Saatgut und Dünger, die Einscheibenschare haben einen Abstand von 15 cm und lassen sich mit einem Druck von bis zu 200 kg belasten. Damit eignet sich die Maschine auch für die Direktsaat, seitliche Stützrollen gestatten eine präzise Tiefenführung. Druckrollen und Reifenpacker sorgen für eine optimale Rückverfestigung des Bodens. Optional erhältlich sind ein ein Crossboard, ein Vorstriegel sowie ein Zwischenreifenpacker. Erfreulich niedrig ist der Zugkraftbedarf mit nur 90 PS für 3 m Arbeitsbreite.
www.multiva.de

. Redaktion

Zurück