. Redaktion

Foto: Werkbild

Anbaugeräte am Agrar-LKW

Die Paul Nutzfahrzeuge GmbH hat für den Agrar-LKW Agro Mover ein Duo aus mechanischer Heckzapfwelle und hydraulischem Heckkraftheber entwickelt. In Verbindung mit Load-Sensing-Hydraulik und ISOBUS-Terminal ermöglicht dies den gleichzeitigen Betrieb von bis zu fünf unterschiedlichen An- und Aufbaugeräten. Das Premierenfahrzeug ist auf Basis eines Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4 realisiert worden. Darüber hinaus können die Transportleistungen des Agro Mover weiterhin mit autobahntauglicher Straßengeschwindigkeit erbracht werden, wobei dieser ohne Einschränkung als land- oder forstwirtschaftliches Fahrzeug eingetragen wird. Es sind auch leistungsstarke Heckanbaugeräte verwendbar, da max. 375 kW Zapfwellenleistung übertragen werden können. Der Heckkraftheber entwickelt bereits ohne Ballastierung eine Hubkraft bis zu 4,5 t, mit einem 1.500 kg schweres Frontgewicht stemmt er bis zu 7 t.

. Redaktion

Zurück