. Redaktion

Foto: Werkbild

Jetzt mit eigenem Fahrwerk

Auf der Landtechnikausstellung LAMMA in England hat Claydon die gezogene drei Meter Hybrid T3 Drillmaschine vorgestellt. In der Hybrid T3 kommen neun einzeln einstellbare Führungszinken mit Wolframkarbit-Beschichtung zum Einsatz, die den Boden belüften und die Wasserführung verbessern. Den Zugkraftbedarf gibt der Hersteller mit mindestens 150 PS an. Der Saat-tank fasst 2.455 l Inhalt, der nur für Saatgut genutzt oder im Verhältnis 50:50 für Saatgut und Dünger aufgeteilt werden kann. Die Sämaschine mit 3 m Transportbreite und einem Leergewicht von 2.650 kg ist mit Einzelpunkt-Tiefensteuerung, einem serienmäßigen Dosiersystem aus rostfreiem Stahl sowie einem RDS Artemis Steuersystem ausgestattet. Für 2017 ist mit der Hybrid T 4.8 noch ein weiteres Modell mit 4,8 Metern Breite geplant.

. Redaktion

Zurück