. Redaktion

Foto: Werkbild

Lasergeschnittene Fingerräder

Für die Fingerhacke mit Neigungsverstellung hat Schmotzer den Innovationspreis des ZLF in München gewonnen. Die Fingerräder werden mit Lasertechnik geschnitten, weil scharfe Kanten das Unkraut effektiver als runde Finger erfassen. Die Fingerräder bekämpfen das Unkraut in den Pflanzenreihen und sind auch auf Mulchsaatflächen einsetzbar. Für junge, empfindliche Kulturpflanzen wird eine Schrägstellung von 40° empfohlen, während für größere Kulturpflanzen und eine intensivere Unkrautbekämpfung ein Winkel von 20° einzustellen ist. Eine sinnvolle Ergänzung dazu ist die opto­elektronische Reihenerkennung von Schmotzer, die mit 30 Bildern pro Sekunde arbeitet. Algorithmen aus der industriellen Bildverarbeitung erkennen unterschiedliche Farbtöne (hell/dunkel), wodurch eine zuverlässige Unterscheidung zwischen Nutzpflanze und Unkraut ermöglicht wird.  Außerdem wird jetzt statt einer hydraulischen Linear-Verschiebung eine Parallelogramm-Verschiebung genutzt, wodurch insbesondere am Seitenhang eine feinfühligere Steuerung ohne Seitenschub möglich ist.

. Redaktion

Zurück