. Redaktion

Foto: Werkbild

Separierter Gülle Wasser entziehen

Mit RondoDry hat Fliegl eine Anlage entwickelt, die separierter Gülle Wasser entzieht. Außerdem liefert die Anlage eine hochwertige Düngerlösung. Der Betreiber kann überdies von einer extra Kraft-Wärme-Kopplungs-Förderung (KWK-Bonus) profitieren. Im Inneren des RondoDry rotiert eine mit Gitter­rosten bestückte Trommel, in der über einen Wasser-Luft-Wärmetauscher Warmluft zirkuliert. Dadurch wird der die Gitterroste benetzenden Gülle nicht nur Wasser, sondern auch Ammoniak entzogen. Die Abluft bläst der RondoDry in einen Luftwäscher, in dem unter Zugabe von Schwefelsäure 99 % des Ammoniaks gebunden werden. Dabei entsteht eine konzentrierte Ammoniumsulfatlösung (ASL), die sich wie ein Mineraldünger ausbringen lässt. Fliegl verspricht eine Halbierung des Güllevolumens, wobei sich der TS-Gehalt der separierten Gülle von 3 % auf 6 % verdoppelt.

. Redaktion

Zurück