. Redaktion

Gülleverschlauchung BackPac2 von Vogelsang
Werkbild

BackPac2: Neues Gestänge für die Gülleverschlauchung

Mit dem überarbeiteten Verschlauchungsgestänge BackPac2 bringt Vogelsang ein Spezialgerät für die Verschlauchung von Gülle auf den Markt. Das Gestänge ist als Schleppschlauch und -schuh erhältlich und ermöglicht Arbeitsbreiten von bis zu 30 Metern.

"Beim BackPac2 haben wir viel Wert daraufgelegt, dem Fahrer alle relevanten Daten wie Ausbringmenge und Druck in einer intelligenten Steuerung in der Kabine zur Verfügung zu stellen. So bringt der Fahrer die Gülle stets präzise und bodenschonend aus, unabhängig von der Güllebeschaffenheit und Bodenkontur", sagt Henning Ahlers, Vertriebsleiter Agrartechnik Deutschland bei Vogelsang.

BackPac2: Steuerung über das Fahrerterminal

Vogelsang hat das BackPac2 mit einer eigenen Elektrohydraulik ausgestattet, welche der Fahrer über ISOBUS mit dem Schlepperterminal oder ohne ISOBUS mit einem separaten Terminal ansteuern kann. Auf Wunsch kann das Verschlauchungsgestänge zudem mit einer Durchfluss- und Druckmessung in der Zuleitung ausgerüstet werden. Der Fahrer sieht die Daten so im Terminal und kann die Durchflussmenge bei Bedarf anpassen.

Der Aus- und Einklappvorgang des Gestänges erfolgt bei allen Arbeitsbreiten über einen einfachen Knopfdruck. Ein automatisiertes Vorgewendemanagement vereinfacht die Verschlauchung zusätzlich:

  • Bringt der Fahrer am Vorgewende keine Gülle aus, schließt er mit nur einem Knopfdruck die beiden Teilbreitenschieber, schaltet die Verteiler aus und fährt das Hubgerüst – wenn vorhanden – hoch. Nach der Wende versetzt der Fahrer das Gestänge anschließend wieder in die ursprüngliche Ausbringstellung zurück.
  • Wird Gülle am Vorgewende ausgebracht, lässt sich ebenfalls mittels Knopfdruck der linke oder rechte Teilbreitenschieber – unabhängig vom Wendemanöver – schließen. Das verhindert eine Überdüngung am Vorgewende. Falls ein Hubgerüst vorhanden ist, fährt dieses automatisch hoch. Das schützt das Gestänge nach Unternehmensangaben vor Beschädigungen.

Stabile Bauweise für exakte Gülleausbringung

Gülleverschlauchung BackPac2 von Vogelsang
Werkbild

Die Seitenarme des BackPac2 weisen eine noch höhere Stabilität auf und halten so selbst starken Belastungen beim Gülleausbringen sowie beim Ein- und Ausklappen stand. Ahlers: "Durch den integrierten Pendelausgleich des BackPac2 kann der Anwender die Gülleverteilung optimal auf die vorhandene Bodenkontur ausrichten. Selbst in schwierigem Gelände ist ein aktives Eingreifen des Fahrers möglich."

Flexibel ist der Nutzer auch in der Wahl des Exaktverteilers für die präzise Verteilung der Nährstoffe. Je nach Beschaffenheit der Gülle und präferierter Verteiltechnik lassen sich die Exaktverteiler ExaCut, ECL und ETX verbauen.

Im neuen BackPac2 ist der Verteiler mittig positioniert. Dadurch sind die Schlauchlängen besser verteilt, und der Schwerpunkt des Gestänges liegt im eingeklappten Zustand näher am Schlepper. Mit einer Transportbreite von 2,55 Metern bleibt die Fahrt auf Straßen ebenfalls unkompliziert und die Sicht des Fahrers frei.

. Redaktion

Zurück