. Redaktion

Produktionsareal in Rychnov nad Kněžnou

BEDNAR FMT erweitert Produktionsstandort

Der innovative Landtechnikhersteller Bendnar FMT, mit einer Spezialisierung auf Maschinen für Bodenbearbeitung, Saat, Düngung und Mulchen erweitert seinen Produktionsstandort. BEDNAR FMT begann zum Jahreswechsel 2018/19 mit dem Bau einer neuen zweistöckigen Montagehalle.
Die derzeitige Produktionskapazität von 1500 Maschinen wird in den folgenden zwei Jahren um mindestens 30 % angehoben werden können. Die Fertigstellung und die Erweiterung der Produktion sind für den Herbst 2019 vorgesehen. Die neue Halle wird auf einer Fläche von 5.910 m² errichtet und an die vorhandenen Produktionhallen anschließen. Dadurch wird ein leichter und übersichtlicher Umgang mit den einzelnen Maschineneinheiten „unter einem Dach“ erreicht. Die neue Halle wird voll automatisiert sein, und der gesamte Produktionsprozess wird in Montagestraßen verlaufen, die in der Automobilindustrie gängig sind.
Gegenwärtig beschäftigt die Gesellschaft 250 Mitarbeiter und exportiert ihre Erzeugnisse in 35 Länder in Europa, Asien, Australien, Nord- und Südamerika und Afrika.

Stetiges Wachstum des Unternehmens

Die Gesellschaft BEDNAR FMT s.r.o. wurde im Jahr 1997 von Ladislav Bednář und seinen Partnern gegründet. Anfangs befasste sich die Gesellschaft mit dem Export von tschechischen Landwirtschaftsmaschinen in das Ausland. Der erste Wendepunkt lag im Jahr 1999, als die Gesellschaft ihre Kurzscheibenegge DOWLANDS herausbrachte. Ein weiterer wichtiger Schritt erfolgte 2006, als die Gesellschaft ihr erstes Grundstück für das zukünftige Produktionswerk in Rychnov nad Kněžnou erwarb. Zwei Jahre später wurde die erste neue Produktionshalle errichtet. Im Jahr 2011 investierte die Gesellschaft in die Rekonstruktion der Verwaltungsräume, ein Jahr später begann der Bau einer Halle für Pulverbeschichtung und einer Montage- und Lagerhalle. Die Erweiterung des Produktionsareals wurde 2017 fortgesetzt, als eine Lagerhalle errichtet wurde. Jetzt wird die bislang größte Erweiterung des Produktionsbetriebs folgen. Im Dezember 2018 wurde der Bau einer neuen zweistöckigen Produktionshalle mit einer gesamten Nutzfläche von 12 268 m2 begonnen. Die Fertigstellung ist für den Herbst 2019 geplant.

. Redaktion

Zurück