. Redaktion

Foto: Werkbild

Biofräse gegen Altverunkrautung

Die vollständige Bekämpfung von Altverunkrautung und Ausfallpflanzen gelingt mit Grubber und Pflug häufig nur unzureichend. Deshalb muss bei Mulchsaaten ergänzend zur Bodenbearbeitung oft noch Glyphosat eingesetzt werden. Ein möglicher Ausweg kann hier die Fräse Doble Bio von Breviglieri sein, die hohe Flächenleistungen ermöglicht. Diese von Farmtec angebotene Technik hat sich vor allem in pfluglos arbeitenden Biobetrieben gut bewährt. Durch die stufenlosen Tandem-Tiefenführungsräder wird die Begrünung exakt in 3 bis 5 cm Tiefe abgefräst und durchgeschnitten. Das organische Material wird nach hinten ausgeworfen und liegt locker auf. Auch hartnäckiges Unkraut sowie ausdauernde Gräser werden so vom Wasseranschluss getrennt und vertrocknen sicher. Die hintere Haube der Fräse kann durch Hydraulikzylinder stufenlos geöffnet werden. Die ­Breviglieri-Fräse wird in Arbeitsbreiten von 3,60 m bis 6,30 m angeboten. Für den einfachen Straßentransport ist die Baureihe doble hydraulisch klappbar.

. Redaktion

Zurück