. Redaktion

Güllefass von Fliegl
Werkbild

Bodenschonung mit Hundegangtechnik

Fliegl hat zum Zweck der Bodenschonung das Einachsgüllefass Twist mit Hundegang vorgestellt. Durch eine Drehschemellenkung wird die Achse als Ganzes hydraulisch um die senkrechte Achse verdreht. Dadurch ist ein Versatz des Fahrgestells der ungefähren Länge von 4 m um circa 1 m (965 mm) möglich. Als Ergebnis kann das Fahrgestell komplett spurversetzt zum Zugfahrzeug fahren. Gleichzeitig ist ein gerades Bearbeiten mit einem Anbaugerät möglich.

Das Einachsgüllefass besitzt dafür am Drehpunkt der Achse eine Vorrichtung zum Anbau von Arbeitsgeräten. Es kann mit deutlich größeren Reifen (900 / 60R32) als bei Fässern mit Achsschenkellenkung gefahren werden. Durch die Parallelstellung der Reifen wird weniger Gegendruck und daher eine leichtere Überrollbarkeit erzeugt, der Zugkraftbedarf sinkt. Somit wird die Fläche durch die Breitreifen nur je einmal überfahren, wobei der Boden über die gesamte Arbeitsbreite des Fasses von 4 m gleichmäßig rückverfestigt wird. Drehpunkt der Achse eine Vorrichtung zum Anbau von Arbeitsgeräten.

. Redaktion

Zurück