. Redaktion

Collage für lop-Inhalte April mit Sämaschine, Mais und Stangenbohne sowie Striegel
Fotos: Meyer, Machleb

Das lesen Sie in der LOP April

Betriebsreportage: CTF auf 3.000 Hektar in Tschechien - Auf festen Spuren den Boden schonen

Das Unternehmen Horsch bewirtschaftet in Tschechien rund 5.000 Hektar, dabei geht es auch darum, neue Techniken auf ihre Praxistauglichkeit zu prüfen. So werden auf den Flächen in Kněžmost die Vorteile des Regelspursystems (CTF) erprobt. Auch den Themen Bodenbiologie und Humusaufbau wird sich verstärkt gewidmet. CTF wirkt im Ackerbau umso stärker, je feuchter und schwerer der Boden ist.

Pflanzenschutz im Mais: Blatt- und Bodenherbizide kombinieren

Für einen effizienten Herbizideinsatz im Mais sind die Unkräuter möglichst genau zu bestimmen, insbesondere die verschiedenen Knöterich- und Hirsearten. Im Hinblick auf die Vermeidung von Resistenzen spielen Herbizidmaßnahmen ohne Sulfonylharnstoffe eine entscheidende Rolle. Welche Wirkstoffe erlaubt sind und auf was es zu achten gilt, lesen Sie hier.

Saatbanddüngung als Alternative zur Unterfußdüngung

Rechnerisch sollte jeder gedüngte Nährstoff möglichst vollständig von der Pflanze aufgenommen werden, andernfalls belastet dieser die Nährstoffbilanz. Die Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf haben unter den gegebenen Standortbedingungen gezeigt, dass eine Saatbanddüngung durchaus auch mit einem reduziertem Phosphateinsatz das Ertragsniveau einer Unterfußdüngung erreichen kann.

Mischanbau von Mais mit Stangenbohnen

Der gemeinsame Anbau von Mais und Stangenbohnen ist von der Aussaat bis zur Ernte und Silierung technisch gut zu realisieren. Auf Standorten, die keine besondere Unkrautproblematik und eine gute Wasserversorgung aufweisen, können die Bohnen zurzeit einen Anteil von 10–15 Prozent der TM-Erträge des Gesamtertrages erreichen.

Sätechnik-Versuch: Direktsaat mit Mulchsaattechnik?

Die heutige Mulchsaattechnik kann durchaus auch mit etwas mehr organischem Material an der Oberfläche zurechtkommt, Landwirte sind hier oft auch noch vorsichtig. Dass dabei der Etablierung des Saatgutes ein hoher Stellenwert zukommt, wurde in einem Versuch des KBD Sachsen deutlich.

Mechanische Unkrautkontrolle in Getreide

Kamerahacken und Sensorstriegel können auch in konventionell arbeitenden Betrieben Herbizide sinnvoll ergänzen und teilweise sogar ersetzen.

. Redaktion

Zurück