. Redaktion

Foto: Werkbild

Die Mischung machts

Als eine Lösung für die Futterknappheit eigenen sich GPS-Herbstmischung. Diese setzen sich aus kurzbegrannter Triticale, Winterhafer und weißblühender Erbse zusammen. Vorteile für den Anbau sollen die hohe Ertragssicherheit und die flexiblen Einsatzmöglichkeiten, entweder als Substrat für Biogasanlagen oder als proteinreiches Futter sein. Die Tannin-freie Erbse macht die Silage schmackhafter und sorgt damit für eine verbesserte Futteraufnahme. Durch die verschiedenen Mischungspartner gibt es eine effizientere Ausnutzung der Wachstumsfaktoren und die Biodiversität wird gefördert. Eine ökologische Bestandesführung ohne Pflanzenschutzmittel ist laut IG Pflanzenzucht möglich, außerdem wäre die Anbausicherheit durch ausgezeichnete Resistenzeigenschaften erhöht. Nähere Informationen zur GPS-Herbstmischung Biogas/Futter finden sie unter nachfolgendem Link.

IG PFLANZENZUCHT

. Redaktion

Zurück