. Redaktion

Foto: Werkbild

Drahtwürmer mit Pilzsporen bekämpfen

Den Kartoffelanbauern steht für die Saison 2017 eine biologische Pflanzenschutzlösung von BASF zur Verfügung. Das Produkt Velifer wirkt nur gegen Drahtwürmer und basiert Pilzsporen von Beauveria bassiana, einem entomopathogenen Pilz. Die Larven des Schnellkäfers werden mit den Pilzporen infiziert und sterben dadurch ab. Velifer hat eine befristete Notfallgenehmigung bis zum 14. Juni 2017 auf einer Fläche bis 5.000 ha ausschließlich zur Bekämpfung des Drahtwurms in Kartoffeln. Die Aufwandmenge beträgt 1,5 l/ha. Das nützlingsschonende Produkt wird in die geöffnete Ackerfurche gesprüht, bevor die Kartoffeln gelegt werden. Dieses neue Pflanzenschutzmittel ist Ergebnis intensiver Forschung nach biologischen Lösungen, die auf natürlich vorkommenden Organismen oder Auszügen daraus beruhen.

. Redaktion

Zurück