. Redaktion

Güllebehalter und Güllefass
Werkbild

Elementarschwefel als Güllezusatz

Organische Dünger enthalten meist nur wenig und schlecht pflanzenverfügbaren Schwefel. Deshalb tritt bei organischer Düngung sehr oft Schwefelmangel auf. Einen Ausweg kann hier der Einsatz von „Sulfogüll plus” bieten. Das von der BvG GmbH angebotene staubarme Pulver kann zusammen mit der Gülle, Jauche oder Gärresten ausgebracht werden.

Sulfogüll plus enthält 90 Prozent (%) fein vermahlenen Elementarschwefel, 9 % natürliches Stickstoff- und Geruchsbindemittel sowie 0,5 % natürliche Additive zur Verbesserung der Benetzbarkeit und Löslichkeit.

Wilschweine meiden Elementarschwefel

Erfahrungsgemäß meiden Wildschweine und Wühlmäuse mit Elementarschwefel gedüngte Flächen. Der Elementarschwefel wird im Boden durch sogenannte Thiobazillen mit Sauerstoff zu Sulfat oxidiert. Dieser Vorgang läuft auch in der Gülle ab, so dass man durch Zugabe von „Sulfogüll plus“ den pH-Wert in der Gülle gefahrlos absenken kann. In Getreide wird eine Aufwandmenge von 25 kg/ha empfohlen, zu allen anderen Kulturen 50 kg/ha.

. Redaktion

Zurück