. Redaktion

Symbolbild mit allen Logos der ECAF-Mitglieder
ECAF

GKB sagt Veranstaltungen ab - EU-Umfrage zu Glyphosat

Die Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung (GKB) sagt aus aktuellem Anlass alle Veranstaltungen und Vorführungen im April ab. Geplant waren

  • eine Maschinenvorführung zum Thema: "Umbruch von Luzerne und anderer grüner Biomasse“ zusammen mit dem LfULG auf dem Versuchsgut in Köllitsch (Sachsen) am 08. April.
  • eine Maschinenvorführung zum Thema „Zwischenfruchtumbruch“ des Arbeitskreis Hessen gemeinsam mit dem LLH am 14.04.2020.

Die Veranstaltungen sollen in ähnlichem Format nachgeholt werden. Auch der EIP Agri-Projektfeldtag der 'Smarten Unkrautkontrolle' in Niedersachsen (geplant am 14. April) wird verschoben und voraussichtlich im Herbst 2020 durchgeführt.

Auch der für dieses Jahr geplante Weltkongress 'Conservation Agriculture' in der Schweiz wird um ein Jahr verschoben. Das neue Datum ist der 21. bis 24. Juni 2021.

Wie die GKB weiter mitteilt, sind die DLG Feldtage 2020 bis jetzt noch nicht abgesagt worden, dort soll es, gemeinsam mit den Firmen Väderstad und Hanse-Agro im Versuchsfeld einen gemeinsamen Feldtagsauftritt der GKB geben.

Umfrage zur Anwendung von Glyphosat

Die GKB weist ferner darauf hin, dass die europäische Dachorganisation ECAF (European Conservation Agriculture Federation) einen Fragebogen zur Anwendung von Glyphosat und Verfahren von Conservation Agriculture entworfen hat.

Ziel der europaweiten Befragung ist es, das aktuelle Szenario in Bezug auf den Einsatz von Glyphosat in der Landwirtschaft zu bewerten.

Die Befragung ist voraussichtlich nur bis zum 03. April geöffnet und dauert rund 10 min Ihrer Zeit.

. Redaktion

Zurück