. Redaktion

Foto: Werkbild

Grünlandnachsaat mit Pflanzensensor

Die Partner Düvelsdorf, BayWa Agrar, FarmFacts und die Fritzmeier Umwelttechnik haben ein gemeinsames Projekt „Smart4Grass“ zur teilflächenspezifischen Bewirtschaftung von Grünland vorgestellt. Das System besteht beim Feldeinsatz aus dem Pflanzensensor Isaria, einem Grünlandstriegel mit Walze und einer Säeinheit für Gras. Während der Grünlandnachsaat regelt der Pflanzensensor die Saatgut-Dosierung entsprechend der Pflanzendichte: Je dichter der Bestand ist, desto weniger Saatgut wird ausgebracht. Dadurch können erhebliche Mengen an Saatgut eingespart werden. Eine permanente Verjüngung des Grasbestandes verbessert den Ertrag und die Grundfutterqualität. Für die Zukunft wird angestrebt, mit dem Pflanzensensor auch im Grünland eine teilflächenspezifische Bestandesführung bei Düngung, Pflanzenschutz und Ertragsermittlung durchzuführen.

. Redaktion

Zurück