. Redaktion

Zuckerrübenfeld
Werkbild

Humusaufbau beugt Trockenstress vor

Die andauernde Trockenheit beschäftigt die Landwirte weiterhin. Nach Ansicht der Firma EMIKO fehlt vielen Böden eine ausreichende Mikrobiologie, um die organischen Substanzen im Boden für den Humusaufbau und eine bessere Wasserversorgung nutzen zu können.

In Folge dessen wird Humus nur schleppend aufgebaut, oder das organische Material beginnt zu faulen, statt aufbauend zu rotten.

Positive Auswirkungen auf die Wurzelentwicklung

Mikroorganismen auf der Basis von EM (Effektive Mikroorganismen) können dem Boden über verschiedene Präparate von EMIKO zugeführt werden. Hierzu gehören der BodenAktivator, der direkt auf den Boden ausgebracht wird, der GülleZusatz, der Wirtschaftsdünger aufwertet sowie der RotteLenker, der zur schnelleren Rotte auf die Erntereste gespritzt wird.

Der Einsatz von EM-Produkten soll sich bereits im ersten Anwendungsjahr positiv auswirken, insbesondere hinsichtlich der Wurzelentwicklung. Langfristig erhöht sich durch den Humusaufbau auch die nutzbare Feldkapazität, wodurch Trockenperioden besser überstanden werden sollen.

. Redaktion

Zurück