. Redaktion

Foto: Steinert

Innovativer Schwenkschargrubber

Der Landmaschinenentwickler Konrad Hendlmeier ist für seine unkonventionellen Ideen wie den Ringschneider zur effektiven Unkrautbekämpfung bekannt. Die neueste Entwicklung von Hendlmeier ist der HEKO-Schwenkschargrubber. Ähnlich wie bei einem Drehpflug lassen sich die Grubberschare werkzeuglos um 180° nach oben schwenken und über Steckbolzen arretieren. Damit lässt sich das Gerät in kürzester Zeit von einem Flachgrubber mit breiten Gänsefußscharen auf einen Bodenlüfter mit schmalen
Lockerungszinken umrüsten. Während die breiten Flachschare mit einer Arbeitstiefe bis 5 cm optimal zur Unkrautbekämpfung geeignet sind, ermöglichen die schmalen
Lockerungszinken eine zugkraft-sparende Bodenbelüftung auf Krumentiefe. Das System hat noch einen weiteren Vorteil: Die nach oben geschwenkten Grubberschare lassen sich in einer ergonomisch günstigen Körperhaltung austauschen, denn dafür muss man nicht unter den Grubber kriechen.

. Redaktion

Zurück