. Redaktion

Foto: Werkbild

Intelligente mechanische Unkrautbekämpfung

Zwei führende deutsche Landtechnikunternehmen haben in den letzten Wochen ihr Portfolio um Hacktechnik erweitert: Zunächst übernahm Lemken den niederländischen Hersteller Steketee, kurz darauf gab Amazone die Übernahme der Hacktechniksparte von Schmotzer bekannt. Dahinter steht die Erwartung, dass die mechanische Unkrautbekämpfung in Zukunft als Alternative zum Herbizideinsatz wieder stärker an Bedeutung gewinnt. Die Machinefabriek Steketee B.V. mit Sitz in Stad aan’t Haringvliet mit knapp 50 Mitarbeitern hat dafür eine eigene Kameratechnik entwickelt. Diese erleichtert dem Landwirt die präzise Maschinenführung, nicht nur auf klassische Weise zwischen den Reihen, sondern auch zwischen den Einzelpflanzen in der Reihe. ­Lemken möchte gemeinsam mit Steketee den niederländischen Standort ausbauen und die Produktionskapazitäten erweitern.

. Redaktion

Zurück