. Redaktion

Intelligentes Rad für mehr Bodenschutz

Das Thünen-Institut als Initiator des BMBF-Projekts SoilAssist hat neben dem Reifen- und Räderspezialisten Grasdorf GmbH und TerraCare als Spezialist für Reifendruckregelanlagen Steyr Traktoren als weiteren Partner an Bord geholt.

Dabei steht u. a. ein „intelligentes“ Rad im Fokus: Mittels eines Ultraschallsensors wird der Abstand zwischen der Felge und dem Boden gemessen. Auf dieser Basis lassen sich

  • die maximal zulässige Einfederung des Reifens,
  • der dazu erforderliche Reifeninnendruck und damit
  • die Kontaktfläche zum Boden optimieren, der so bestmöglich geschont wird.

Schäden am Reifen durch eine zu starke Einfederung und eine damit einhergehende Überhitzung werden vermieden. Die Entlastung des Fahrers von solchen Entscheidungen und der automatische Ablauf sollen eine nachhaltigen Bodenschonung bei minimalem Schlupf und Treibstoffverbrauch bewirken. Das intelligente Rad wurde erstmals auf der Internationalen Grünen Woche 2020 (IGW) in Berlin vorgestellt.

. Redaktion

Zurück