. Redaktion

Foto: Werkbild

Kompromisslose Direktsaat mit einem T-Schlitz

Mit den TForce No-Tillage Drills stellte die französische Firma SAS Novag auf der Agritechnica 2017 eine neue Serie Direktsaatmaschinen vor, die sich auch für extreme Direktsaatbedingungen eignen sollen. Hierbei schneidet eine gezackte Scheibe einen Schlitz in den Boden, die Ablage von Saatgut und Dünger erfolgt getrennt über zwei kleine Flügel links und rechts der Schneidscheiben.

So entsteht im Boden ein T-Schlitz, von Saatgut und Dünger werden unterhalb der Mulchdecke abgelegt. Mit diesem Spezialschar wird nur sehr wenig Boden bewegt. Besonderheit ist das Intelliforce-System, das bei jeder Säeinheit die Arbeitstiefe kontinuierlich misst und dementsprechend den Schardruck über einen Hydraulikzylinder zwischen 100 kg und 500 kg anpasst.

Die Saatgutdosierung erfolgt über die bewährte Dosiertechnik von Kverneland, wobei Maschinen von 3 m bis 8 m Arbeitsbreite angeboten werden. Die Reihenweiten liegen je nach Ausführung zwischen 17 cm und 20 cm. Einzelkornsämaschinen mit demselben Scharsystem sollen ab 2018 ebenfalls lieferbar sein.    www.novagsas.com

. Redaktion

Zurück