. Redaktion

Foto: Werkbild

Mehr Ertrag mit Traktorabgasen

Mit dem „Schnecken-Security“ Streuer von Technik-Plus kann eine kleine Menge Schneckenkorn schon mit der Rapssaat / Getreidesaat ausgebracht werden (ab 1 kg / ha bei 3 m Arbeitsbreite). Dies spart spätere Überfahrten und die Kulturpflanzen sind von Beginn an vor Schneckenfraß geschützt. Mit einem Steuerungspult lassen sich von der Kabine aus die Dosiermenge, die Arbeitsbreite und die Drehzahl einstellen. Außerdem bietet Technik-Plus noch ein Set an, mit dem die Traktorabgase bei der Bearbeitung in den Boden eingeleitet werden können. Dabei sollen sich vor allem die in den Abgasen enthaltenen Kohlenwasserstoffe (HC) positiv auf den Lockerungseffekt und das Wachstum der folgenden Kultur auswirken. Gleichzeitig soll sich damit das Unkrautwachstum unterdrücken lassen, auch von resistenten Ungräsern und Unkräutern.

. Redaktion

Zurück