. Redaktion

Mittel HardRock: Pflanzenstärkung auf Siliziumbasis

Mit HardRock bietet die OmniCult FarmConcept GmbH ein Produkt an, mit dem sich die Widerstandskraft der Pflanzen gegenüber Krankheiten und Schaderregern, aber auch gegen Hitze, Kälte und Frost deutlich verbessern soll.

Der pflanzenphysiologische Effekt von HardRock beruht auf dem Wirkstoff Zimacusin. Dieser enthält laut Hersteller eine spezielle, hoch pflanzenverfügbare Siliziumform und zusätzlich spezifische Katalysatoren, die den Siliziumstoffwechsel der Pflanzen stimulieren sollen. Dieser Zweifach-Effekt von Zimacusin verstärke Pflanzengewebe und Zellwände. So werden bei Getreide und Winterraps die Winterhärte und die Standfestigkeit verbessert.

HardRock unterstütze damit die Wirkung von Wachstumsreglern, zeigt dabei aber auch bei Trockenheit und Kälte, bei denen der Einsatz von chemischen Wachstumsreglern oft risikobehaftet ist, eine sehr gute Pflanzenverträglichkeit.

  • Beim Winterraps vermindere es das frostbedingte Stängelplatzen und verbessere die Schotenstabilität.
  • Im Obst- und Weinbau verstärkt HardRock den natürlichen Schutz der Beerenhaut.
  • Beim Gemüse werde die Haltbarkeit sowie die Transport- und Lagerfähigkeit verbessert.

Das Produkt sei aufgrund des sauren pH-Wertes sehr gut mit den meisten Pflanzenschutz- und Düngemitteln mischbar und könne daher auch in Tankmischungen eingesetzt werden. Bei Getreide und Raps werden 2-3 Behandlungen mit je 1,0 l/ha empfohlen.

. Redaktion

Zurück