. Redaktion

Einzelkornsämaschine von Kuhn
Werkbild

Neue Baureihe mit geringerem Gewicht

Kuhn erweitert sein Angebot an Einzelkornsämaschinen um die neue Baureihe Kosma. Mit einem maximalen Schardruck von 120 kg pro Säelement ist die Maschine auch für die Mulchsaat einsetzbar. Die Säeinheiten entsprechen denen der Baureihe Maxima 3 TD, insgesamt ist die Kosma jedoch um etwa 18 % leichter.

Die Säelemente der Kosma sind wahlweise mit mechanischem oder elektrischem Antrieb lieferbar. Dies ermöglicht eine automatische Regulierung der Aussaatmenge für jede Reihe, eine GPS-gestützte oder manuelle Reihenabschaltung, die Anpassung der Aussaatstärke aus der Kabine sowie die Korrektur des Körnerabstands bei der Kurvenfahrt.

In der Version TD besitzt die Kosma einen sechsreihigen Doppelteleskoprahmen. Der klappbare R-Rahmen wird speziell für Zuckerrüben empfohlen, mit 6 m Arbeitsbreite und Reihenweiten von 45 bzw. 50 cm. Der robuste und kompakte Starrrahmen M ist als 4- bis 8-reihiges Modell mit 3 m Arbeitsbreite erhältlich, mit Reihenweiten von 37,5 cm, 45/50 cm bzw. 75 cm.

. Redaktion

Zurück