. Redaktion

Lemken Solitaire 25
Foto: Werkbild

Neue Sätechnik mit Kunststofftank

Mit der Solitair 25 hat Lemken eine neue pneumatische Sämaschine entwickelt, zunächst als klappbare aufgesattelte Variante. Die Sämaschine ist mit einem Kunststofftank ausgerüstet, der 3.000 l  fasst. Jeder Teilbreite wurde eine Dosiereinheit zugeordnet, die über einen Elektromotor einfach abgeschaltet werden kann. Eine Teilbreitenschaltung ist somit serienmäßig, außerdem ist für jede Teilbreite auch eine separate Mengenanpassung möglich. Die Solitair 25 lässt sich mit fünf verschiedenen Bodenbearbeitungsgeräten kombinieren, wie Kurzscheiben- oder Kreiseleggen. Über einen Dreipunkt kann statt der Säschiene mit den Optidisc-Scheibenscharen auch ein Einzelkornsägerät wie die neue Azurit angebaut werden; dann wird der Tank mit dem Unterfußdünger gefüllt. Neu ist auch das elektronische Bediensystem: Die Basisversion „EcoDrill“ lässt sich über ein hochauflösendes 4,8 Zoll großes Touchscreen-Terminal bedienen, während die ISOBUS-Version „MegaDrill“ über das bekannten CCI 200-Terminal gesteuert werden kann.

. Redaktion

Zurück