. Redaktion

Zwischenfruchtbestand
Werkbild

Neue Zwischenfruchtmischungen

Zur Saison 2020 hat die Saaten-Union ihr Zwischenfruchtprogramm viterra überarbeitet. Das neu etablierte Punktesystem hilft Landwirten, die Mischungen zu finden, die am besten auf die jeweiligen betrieblichen Situationen abgestimmt sind.

  • Die viterra Bodengare enthält nun die sehr kleinkörnige Ackerbohne Avalon, um mehr Stickstoff zu fixieren.
  • Neu in das Programm aufgenommen wurde viterra Rübengare. Die streufähige Mischung verbessere durch Leguminosen die Bodenfruchtbarkeit, ohne die Rübenzystennematoden zu vermehren (ideal für Rüben-Mulchsaaten).
  • Ein weiterer Neuzugang ist viterra Mais Struktur, welche gezielt Bodenverdichtungen auflockert und mit winterharten Komponenten die Nährstoffe bis ins Frühjahr bindet.
  • Auch die Blühmischungen viterra Biene und viterra Multikulti wurden überarbeitet, um dem Anbauer die Teilnahme an diversen Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen zu ermöglichen.

. Redaktion

Zurück