. Redaktion

Foto: Werkbild

Öko-Grubber optimiert Unkrautbekämpfung auf der Stoppel

Speziell für den Ökolandbau hat Knoche den Grubber GSÖ 3 entwickelt, der für die Unkrautbekämpfung optimiert wurde. Seine 285 mm breiten Gänsefußschare mit einer Überlappung von 80 mm sichern ein ganzflächiges Abschneiden der Unkräuter. Die gefederten Zinken lassen zwar ein Schwingen der Schare zu, jedoch sorgt der doppelt gewendelte Vierkantzinken bei einer Durchgangshöhe von 530 mm auch bei Arbeitstiefen bis 12 cm für einen störungsfreien Durchgang. Mit den höhenverstellbaren Stützrädern erhält man eine gleichmäßige Arbeitstiefe und mit der Sechscheibe eine saubere Arbeitskante. Der GSÖ kann mit allen aus dem Knoche-Programm bekannten Walzen ausgestattet werden. Dahinter arbeitet ein einstellbarer Striegel, der die Unkräuter aus dem Boden herauskämmen soll. Den Knoche GSÖ 3 gibt es in Arbeitsbreiten von 3,0 m, 4,5 m und 5,0 m.

. Redaktion

Zurück