. Hermann Krauss

Phänologische Uhr des DWD
Phänologische Uhr; Quelle: DWD

Phänologische Jahreszeiten: Vorfrühling im Januar

Die Phänologie befasst sich mit den im Jahresablauf periodisch wiederkehrenden Wachstums-und Entwicklungserscheinungen der Pflanzen. Die Eintrittszeiten charakteristischer Vegetationsstadien werden von meist ehrenamtlich tätigen Beobachtern des Deutschen Wetterdienstes dokumentiert. Wie sich in der obigen "Phänologischen Uhr" zeigt, startete der Vorfrühling (startend mit der Haselblüte) auf das gesamte Bundesgebiet gesehen, heuer drei Wochen früher als im langjährigen Mittel.

So funktioniert die phänologische Uhr

Anhand der phänologischen Phasen lässt sich laut DWD das phänologische Jahr konstruieren. Jede phänologische Jahreszeit wird durch eine Leitphase eröffnet und endet mit dem Beginn der nächsten Jahreszeit.

  • Im äußeren Ring der oben dargestellten phänologischen Doppeluhr ist der langjährige mittlere Verlauf der phänologischen Jahreszeiten dargestellt.
  • Im Vergleich dazu ist der aktuelle Verlauf der phänologischen Jahreszeiten im inneren Ring abgebildet.
  • Die Dauer einer phänologischen Jahreszeit (in Tagen) wird sowohl beim äußeren als auch beim inneren Ring direkt im Ring bzw. im jeweiligen Ringabschnitt angegeben.
  • Die phänologische Uhr wird einmal in der Woche am Montag aktualisiert.

. Hermann Krauss

Zurück