. Redaktion

Rapsherbizid für gewässersensible Regionen

Mit dem Rapsherbizid Tanaris hat die BASF eine Herbizidlösung entwickelt, die gegen die wichtigsten Unkräuter im Winterraps wirkt. Das Herbizid wurde vor allem für Gebiete mit durchlässigen Böden und hängigen Flächen entwickelt. Rapsanbauer sind mit der Anwendung von Tanaris sehr flexibel im Einsatz für Herbizidkombinationen und Spritzfolgen sowohl im Vor- als auch im Nachauflauf. Das Herbizid wirkt auch bei trockenen Wetterbedingungen und reduzierter Bodenbearbeitung sicher. Die Kombination der beiden Wirkstoffe Dimethenamid-P (333 g / l) und Quinmerac (167 g / l) weist eine hohe Wirkung bei der Bekämpfung von Schlüsselunkräutern auf. Das Produkt zeichnet sich insbesondere durch die gute Klettenlabkraut-Wirkung sowie eine ausgeprägte Stärke gegen die Storchschnabel-Arten aus. Darüber hinaus ist Tanaris gut kulturverträglich, unabhängig davon, ob der Einsatz im Vor- oder Nachauflauf der Kultur erfolgt. Die Zielaufwandmenge liegt bei 1,5 l / ha.

. Redaktion

Zurück