. Redaktion

Werkbild

Rotorhacke kombiniert Unkrautkontrolle und Gülleausbringung

Mit dem Kombi-Hack-Injektor stellt Evers eine innovative Kombinationsmaschine zum Düngen und Hacken im Maisbestand vor. Hierbei wird die Gülle sowohl links als auch rechts neben der Maisreihe ausgebracht. Eine spezielle Rotorhacke mit bodenangetriebenen Hacksternen, die direkt hinter dem Gülleauslauf arbeiten, vermischt anschließend die Gülle mit dem Boden.

Damit erhält die wachsenden Maispflanze eine zusätzliche Düngergabe, die zu einem zusätzlichen Wachstumsschub führt. Hervorzuheben ist, dass die Rotorhacke auch auf Parzellen mit viel Unkraut und Mulchmaterial eine zuverlässige Arbeit leistet. Gegenüber Verstopfungen soll die Rotorhacke mit ihren abrollenden Werkzeugen weitgehend unempfindlich sein. Das Gemisch aus Boden und Gülle wird durch die Rotorhacke an die Maispflanzen gehäufelt, so dass eine Reihendüngung erfolgt, gleichzeitig aber auch Unkräuter in der Maisreihe verschüttet werden.

Optional erhältlich ist eine pneumatische Aufbausämaschine, um Untersaaten in den Maisbestand einzubringen. Der Kombi-Hack-Injektor ist in acht- und zwölfreihiger Ausführung mit 75 cm Reihenabstand erhältlich.

. Redaktion

Zurück