. Redaktion

Foto: Werkbild

Rotteprozesse im Boden gezielt steuern

Die Christoph-Fischer GmbH hat die Produktgruppe „Regenerative Landwirtschaft“ entwickelt. Der Bodenhilfsstoff „Bodenverjünger“ wird zur Anwendung bei der Bodenbearbeitung empfohlen, wobei eine geeignete Dosiervorrichtung auf dem Bodenbearbeitungsgerät vorhanden sein sollte. Eine Flächenrotte mit Einsatz der sogenannten Fermente hat viele Vorteile, wie z. B.den Aufbau von Nährhumus oder eine verringerte Unkrautkeimung. Dabei stehen zwei verschiedene Produkte zur Verfügung: Einerseits ein anwendungsfertig fermentierter Bodenhilfsstoff, der in einer Dosierung von 100–150 l / ha bei der Bodenbearbeitung ausgebracht wird und in den Boden eingearbeitet wird. Dieses Produkt wird in 1.000 l Behältern geliefert. Andererseits gibt es noch ein Starterset komplett mit allen Zutaten für den Selbstansatz in 1.000 l-Behältern. Für das Starterpaket werden ein beheizbarer Container, ein geeigneter Raum im Betrieb und Erfahrung im Ansatz von Fermenten benötigt. Die Vorlaufzeit (Lieferzeit + Fermenta­tionszeit) vor Anwendung dauert hierbei mindestens eine Woche.

. Redaktion

Zurück