. Redaktion

Foto: Werkbild

Saatmengensteuerung mit dem Sensor

Zusammen mit der der Firma Geoprospectors GmbH hat Köckerling mit dem TSM-ISOconnect eine sensorgestützte Echtzeit-Aussaatsteuerung realisiert. Diese wurde zunächst auf einer Sämaschine Vitu mit variabler Aussaatmengen- und Schardrucksteuerung implementiert. Sowohl Sensor wie auch Sämaschine sind ISOBUS-Teilnehmer. Der Bodensensor von Geoprospectors kann die Parameter Bodentextur, Bodenfeuchte und Biomasse erfassen. Daraus wird der jeweils benötigte Schardruck ermittelt, die errechneten Werte werden d über ISOBUS zur Sämaschine übertragen. Dieses Vorgehen ermöglicht es, z. B. auf schweren und nassen Teilflächen die Aussaatmenge zu erhöhen und gleichzeitig den Schardruck zu verringern. Der Vorteil gegenüber den bisher verwendeten Applikationskarten besteht darin, dass in Echtzeit nach den tatsächlich vorliegenden Bedingungen geregelt wird und der Zeitaufwand für das Schreiben der Applikationskarten entfällt. Die Bedienung aller Anbaugeräte erfolgt über das Universal Terminal, sodass keine weiteren Bedienelemente im Traktor notwendig sind.

. Redaktion

Zurück