. Redaktion

Skizze mit Streubild Section Control bei Pöttinger Aerosem Sämaschine
Werkbild

Sämaschine mit Teilbreitenschaltung

Für die Aerosem-Sämaschinen von Pöttinger ist jetzt Section Control (Teilbreitenschaltung) verfügbar. An einer virtuellen Vorgewendelinie wird automatisch je ein Meter (Section) hintereinander abgeschaltet. Bei einem schräg zulaufendem Vorgewende oder in Keilen sollen dadurch sowohl Fehlstellen wie auch ein doppeltes Überdrillen vermieden werden.

Für den Pflanzenbauer bedeutet die Teilbreitenschaltung eine homogenere Pflanzenentwicklung. Bei der Ernte ist dadurch eine gleichmäßigere Abreife und Kornfeuchte vorhanden, eine Saatguteinsparung tritt als positiver Nebeneffekt auf. Bei einer Maschine mit 3 m Arbeitsbreite sind es zwei (Reihenabstand 15 cm) oder drei Sektionen (Reihenabstand 12,5 cm). 

Mulchsaat mit Ein- oder Doppelscheibenschar

Die Funktion Section Control wird durch den IDS-Verteilerkopf ermöglicht. Dabei wird die Dosiermenge automatisch, entsprechend der restlich verbleibenden Arbeitsbreite, angepasst.

Für die Mulchsaat kann die Aerosem mit Einscheibenschar oder mit dem Dual Disc Doppelscheibenschar ausgerüstet weden. Für beide Scharformen sind bis zu 25 kg Schardruck möglich, optional verfügbar sind auch Druck- bzw. Tiefenführungsrollen.

. Redaktion

Zurück