. Redaktion

Kurzscheibenegge von Kotte
Werkbild

Scheibenegge zur Gülleeinarbeitung

Mit Blick auf die aktuelle Düngeverordnung gewinnt die direkte Einarbeitung von Gülle und Gärresten weiter an Relevanz. Kotte ergänzt auch deshalb sein Produktportfolio um eine besonders leichte Kurzscheibenegge, die serienmäßig mit Ablaufschläuchen in NW 50 ausgestattet ist.

Der Scheibenabstand beträgt 35,2 cm, die Gülleablage erfolgt hinter der ersten Scheibenreihe. Außerdem sind der Vogelsang Verteilerkopf „DosiMat“, eine hydraulische Transportsicherung sowie die Beleuchtung serienmäßig verbaut.

Modifikation der Kurzscheibenegge

Der Hersteller bietet die Kurzscheibenegge in den Arbeitsbreiten 5,30 m und 6,00 m an. Bei der Tiefenführung hat der Kunde die Wahl zwischen einer 640 mm Rohrstabwalze oder Stützrädern.

Durch die leichte und kompakte Bauweise eignet sich die Kurzscheibenegge insbesondere für kleinere Hubwerke. Optional ist auch ein Vierpunktanbau möglich. Neben dem geringen Eigengewicht (ca. 1.800 kg bei 5,30 m Arbeitsbreite mit Stützrädern) punktet die Kurzscheibenegge mit einem niedrigen Zugkraftbedarf.

. Redaktion

Zurück