.

Soil Evolution – Programm steht fest

Soil Evolution – Programm steht fest

Erstmalig findet vom 31. Mai bis 02. Juni 2022 eine Fachveranstaltung für Bodenfruchtbarkeit und Bodenaufbau im deutschsprachigen Raum statt, unter dem Motto: „Von Praktikern für Praktiker. Wir säen Zukunft!“ Treffpunkt ist das Hofgut Dettenberg in Uttenweiler (Landkreis Biberach, Baden-Württemberg). Im Mittelpunkt steht der ­Wissenstransfer für Boden- und Klimaschutz, Humusaufbau, Conservation Agriculture sowie Düngung und Pflanzenschutz. Ausrichter sind die Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V. (Deutschland), Boden.Leben (Österreich) und Swiss No-Till (Schweiz). Die drei Organisationen wollen ihre langjährigen Erfahrungen zum Thema Boden und innovative Bewirtschaftungssystemen bündeln und das Wissen an Praktiker über einen Erfahrungs- und Wissensaustausch weitergeben. Praktiker, Berater und Wissenschaftler mit jahrzehntelangen Erfahrungen in konservierender Landwirtschaft, Begrünungssystemen, Humusmanagement und Pflanzenbausystemen stellen Erfahrungen zur Diskussion und zeigen Lösungen aus ihren Betrieben. In fünf Zelten gibt es über drei Tage neue Impulse zu Themen wie No-Till-Technik, Humusmanagement, Mulch- und Striegelkonzepte, Fruchtfolge, Zwischenfrüchte, Düngungskonzepte, Mob-Grazing, Mischkulturen und Bodenbiologie. Die Aussteller präsentieren auf dem 22 Hektar großen Ausstellungsgelände ihre Angebote zum Thema Boden und Bodenfruchtbarkeit. Weitere Informationen sowie ­Ticketshop unter:
www.soilevolution.com

.

Zurück