. Redaktion

Stoppelbearbeitung mit Zwischenfruchtsaat

Lemken bietet jetzt für seine Grubber und Kurzscheibeneggen mit dem SeedHub ein aufgebautes Zwischenfruchtsägerät an. Das Saatgut wird damit pneumatisch zu den Prallblechen der einzelnen Teilbreiten befördert und gleichmäßig vor der Walze bzw. in den Erdstrom verteilt.

Das integrierte Steuermodul regelt alle Gerätefunktionen für eine exakte Aussaat. Die Geschwindigkeitsmessung erfolgt über die siebenpolige Signalsteckdose oder optional über einen GPS-Geschwindigkeitssensor. Ein Abdrehtaster ermöglicht das Abdrehen direkt am Gerät und der Füllstandsensor informiert den Anwender, wann er Saatgut nachfüllen muss.

Mit zwei Säwellen für Fein- und Grobsaaten ist der SeedHub für alle Kulturen gerüstet. Zur Wahl stehen eine 200 l-Version mit elektrisch angetriebenem Gebläse und eine 500 l-Version mit hydraulisch angetriebenem Gebläse.

. Redaktion

Zurück