Technik - . Redaktion

Foto: Werkbild

Stoppelmanagement mit dem Schwerstriegel

Mit dem Rakaerator bietet die britische Firma McConnel einen vielseitigen Schwerstriegel an. Der Rakaerator hat 6 Zinkenreihen 13 mm Stärke (optional 14 und 16 mm) mit einem Strichabstand von nur 50 mm. Die Zinken führen eine 20 bis 50 mm tiefe Bodenbearbeitung durch, unterbrechen die Kapillaren und sichern damit die vorhandene Feuchtigkeit. In der fein gekrümelten Deckschicht keimen Ungräser wie Trespe und Ackerfuchsschwanz rasch und gleichmäßig. Neben dem Einsatz als Strohstriegel kann der Rakaerator auch zur Saatbettbereitung und mechanischen Unkrautbekämpfung eingesetzt werden. Der Schwerstriegel hat eine Arbeitsbreite von 7,4 m und einen Leistungsbedarf ab 120 PS (88 kW). Mit einer Arbeitsgeschwindigkeit von bis zu 25 km/h sind Flächenleistungen über 9 Hektar pro Stunde bei einem DK-Verbrauch von nur 1,5 - 2,0 l/ha möglich. Der Einstellwinkel der 6 Zinkenreihen ist vom Schleppersitz aus einstellbar. Zum Transport wird das Gerät hydraulisch auf nur 2,23 m Straßentransportbreite eingeklappt. www.pool-agri.com

. Redaktion

Zurück