Technik - . Redaktion

Foto: Werkbild

Teilbreitenschaltung jetzt auch für Gülle

Die Einführung der standardisierten Norm ISO „Task-Controller-Section Control“ hat viele Möglichkeiten für eine effektivere Ver­wendung von Pflanzenschutzmitteln, Saatgut, Dünger usw. eröffnet. Diese ISOBUS-Anwendung wird jetzt von Joskin auch für die Ausbringung von Gülle als GPS-gesteuerte Teilbreitenschaltung angeboten. Dazu muss das Güllefass mit einem ISOBUS-Terminal ausgestattet sein, das die automatische Teilbreitenschaltung steuert. Durch die Teilbreitenschaltung lassen sich Überlappungen bei der Dosierung und damit Überdosierungen der Gülle vermeiden. Beim Joskin-Schleppschlauchverteiler PendiSlide mit 12 m Arbeitsbreite lassen sich mit Elektroventilen 12 Teilbreiten einzeln schalten. Gleichzeitig wird bei der Teilbreitenschaltung die gesamte Durchflussmenge so angepasst, dass die gewünschte Dosierung überall eingehalten wird.

. Redaktion

Zurück