. Redaktion

Foto: DHG/Hufgard

Trockener Acker günstig für Kalkdüngung

Die in diesem Jahr sehr früh geräumten, sehr trockenen Felder sind sehr gut befahrbar gewesen. Daher war in diesem Jahr die Stoppelkalkung günstig. Der Nutzen einer bodenartspezifisch optimalen Kalkversorgung für eine hohe  Bodenfruchtbarkeit und eine gute Bodenstruktur sind allgemein bekannt. Zunehmend bedenken Landwirte aber auch - im Zusammenhang mit dem Begriff Nachhaltigkeit - die Bodenschutzaspekte wie Bodenverdichtung, Erosion und Verschlämmung. Die Düngekalk-Hauptgemeinschaft (DHG) in Köln weist darauf hin das: „Die Kalkversorgung der Böden neben der Humusversorgung sehr wesentlich für eine gute Bodenstruktur, für ein aktives Bodenleben, für die optimale Wasserinfiltration und -speicherung ist. Je schwerer der Boden, umso bedeutsamer sind die gute Kalk- und Humusversorgung.“ Gerade in einem extrem trockenen Jahr wie 2018, wenn die Felder gut befahrbar sind, sollte mit einer standortangepassten Kalkdüngung die gute fachliche Praxis beibehalten werden.

. Redaktion

Zurück