. Redaktion

Foto: Werkbild

Vorsprung für Hybridgerste

Trockenheit und Hitze machten das Erntejahr 2018 in weiten Teilen Deutschlands zu einem Ausnahmejahr. Die Erträge lagen oftmals weit unter den Erwartungen. Hybridgerste kommt durch das größere Wurzelsystem und die bessere Regenerationsfähigkeit mit solchen Extrembedingungen besser zurecht. Dies zeigen auch die ersten Ergebnisse der offiziellen Landessortenversuche 2018. Hybriden belegten in der Mehrzahl der verrechneten Versuche die ersten Plätze: In 75 % der verrechneten Bundesländer lagen die Hyvido-Sorten von Syngenta auf einem der ersten drei Plätze, in über 60 % sogar auf dem ersten Platz. Alle Hyvido-Sorten sind jetzt mit der Syngenta Nährstoffbeize ausgestattet, die in ihrer Zusammensetzung mit Phosphat, Kalzium, Mangan und Kupfer optimal auf die Bedürfnisse der Gerste abgestimmt ist.

. Redaktion

Zurück