. Redaktion

Challenger RoGator 300
Foto: Werkbild

Wendige Anhängefeldspritze

Challenger, bisher vor allem bekannt für seine Selbstfahrer, hat jetzt mit der Serie RoGator 300 auch eine Anhängespritze für den europäischen Markt im Angebot. Während der RG 333 eine Tankkapazität von 3.300 l aufweist, hat der RG 344 einen Tankinhalt von 4.400 l. Bei diesen Anhängespritzen wurden zahlreiche Elemente von den bewährten Selbstfahrern übernommen, wie Spritzgestänge, Federsystem oder Einspülschleuse. Bei einem 35 Grad Lenkwinkel beträgt der Innenwendekreis der Serie RG 300 nur 7,6 m. Wie auch bei den Selbstfahrern lassen sich unterschiedliche Spurweiten von 1,50 bis 2,25 m einstellen. Hervorzuheben ist auch der Klarwassertank vorn, der standardmäßig 400 l Wasser fasst. Dieser kann optional durch einen weiteren Tank hinten auf der Maschine auf 900 l Fassungsvermögen erweitert werden.

. Redaktion

Zurück