. Redaktion

Foto: Werkbild

Wintergerste mit Virusresistenz

Für nächstes Jahr erwartet die DSV die Zulassung der mehrzeiligen Wintergerstensorte Paradies. Sie hat Resistenzen gegenüber dem Gelbmosaikvirus (BaYMV) wie auch eine Toleranz gegenüber dem Gelbverzwergungsvirus (BYDV). Das BYDV wird durch Getreideblattläuwerse als Virusvektoren übertragen. Ein milder Herbst und Winter tragen häufig dazu bei, dass die Blattlauspopulationen zunehmen und damit die Infektionsgefahr steigt. Die Symptome des BYDV in der Wintergerste sind Vergilbungen und Zwergwuchs durch Verstopfung der Leitungsbahnen. Die Ährenbildung wird reduziert, bei starkem Befall kann es zu einem Totalausfall kommen. Die zurzeit effektivste Methode zur Bekämpfung des BYDV ist die Vektorenbekämpfung mit Insektiziden. Eine umweltschonendere Bekämpfungsalternative ist der Anbauvirustoleranter Sorten, wie z. B. Paradies (im Bild links, rechts anfällige Vergleichssorte). Die Sorte erlaubt mit ihrer einzigartigen Merkmalskombination einen reduzierten Insektizideinsatz.

. Redaktion

Zurück