Foto: Werkbild

Neuer Ureasehemmer zur Anwendung in AHL

. Redaktion

Limus AHL ist ein Urease-Inhibitor, den die BASF neu auf den Markt gebracht hat. Das Produkt ist nach Unternehmensangaben eine Mischung aus zwei synergistisch wirkenden Wirkstoffen (NBPT & NPPT) in einer patentierten Formulierung.

Das

weiterlesen

Foto: Werkbild

Diagnose mit dem Smartphone

. Redaktion

Die Maglis Agronomic Advice von BASF identifiziert Pflanzenkrankheiten in Getreide und Raps. Der Landwirt benötigt dafür lediglich ein Smartphone sowie eine Internetverbindung. Der Anwender macht ein Foto von der erkrankten Pflanze und

weiterlesen

Rapsherbizid für gewässersensible Regionen

. Redaktion

Mit dem Rapsherbizid Tanaris hat die BASF eine Herbizidlösung entwickelt, die gegen die wichtigsten Unkräuter im Winterraps wirkt. Das Herbizid wurde vor allem für Gebiete mit durchlässigen Böden und hängigen Flächen entwickelt. Rapsanbauer sind mit der Anwendung von Tanaris sehr flexibel im Einsatz für Herbizidkombinationen und Spritzfolgen sowohl im Vor- als auch im Nachauflauf. Das Herbizid wirkt auch bei trockenen Wetterbedingungen und reduzierter Bodenbearbeitung sicher. Die Kombination der beiden Wirkstoffe Dimethenamid-P (333 g / l) und Quinmerac (167 g / l) weist eine hohe Wirkung bei der Bekämpfung von Schlüsselunkräutern

weiterlesen

Getreidekrankheiten mit einer App erkennen

. Redaktion

Mit der Maglis App will die BASF die Landwirte bei der Krankheitserkennung in Getreide unterstützen. Die Online-Plattform verbindet betriebs- und feldspezifische Informationen mit der Datenanalyse und dem Expertenwissen der BASF im Bereich

weiterlesen

Foto: Werkbild

Drahtwürmer mit Pilzsporen bekämpfen

. Redaktion

Den Kartoffelanbauern steht für die Saison 2017 eine biologische Pflanzenschutzlösung von BASF zur Verfügung. Das Produkt Velifer wirkt nur gegen Drahtwürmer und basiert Pilzsporen von Beauveria bassiana, einem entomopathogenen Pilz. Die

weiterlesen

Stickstoffverluste reduzieren

. Redaktion

Harnstoff zerfällt im Boden innerhalb kurzer Zeit in Kohlendioxid und Ammoniak, wobei das im Boden allgegenwärtige Enzym Urease eine wichtige Rolle spielt. Ammoniak kann nach der Hydrolyse gasförmig entweichen oder es wird über nifrifizierende Bakterien zu Nitrat umgesetzt, das durch Auswaschung gefährdet ist. Mit Limus bietet die BASF jetzt einen neuen Ureasehemmer an, der mit zwei verschiedenen Wirkstoffen die Ureaseaktivität besonders nachhaltig unterdrückt. Mit dem Ureasehemmer soll sich die Ammoniakfreisetzung bei Harnstoff um 70 % und bei AHL um 40 % senken lassen, Stickstoff aus Harnstoff kann damit genauso effektiv wie

weiterlesen

Gegen Kruziferen und Klettenlabkraut

. Redaktion

Mit Clearfield Clentiga bietet die BASF ein weiteres Herbizid für das Clearfield-Produktionssystem im Winterraps an. Das neue Herbizid kombiniert den Clearfield-Wirkstoff Imazamox 12,5 g/l mit dem vor allem gegen Klettenlabkraut wirkenden Quinmerac 250 g/l und dem Zusatzstoff Dash E.C. 596 g/l. Das Produkt ist ein flexibel einsetzbares Herbizid in Clearfield-Raps für die Bekämpfung von Unkräutern und Ungräsern im Nachauflauf im Herbst und auch im Frühjahr. Eine Anwendung ist vom frühen Nachauflauf (ES 11) bis zum 6-Blatt-Stadium (ES 16) des Rapses möglich. Clearfield Clentiga bekämpft alle Kreuzblütler einschließlich Altraps noch im

weiterlesen

Schutz vor dem Drahtwurm

. Redaktion

Für die Anbausaison 2015 steht den deutschen Kartoffelproduzenten mit Goldor Bait eine effiziente Lösung zur Bekämpfung des Drahtwurms in der Kartoffel zur Verfügung. Das Ködergranulat mit dem Wirkstoff Fipronil wurde von der BASF zur Bekämpfung des Drahtwurms, den Larven des Saat-schnellkäfers, entwickelt. Das Produkt zeichnet sich durch eine gute Dauerwirkung aus und gewährleistet so den Schutz der wachsenden Kartoffelknollen. Die Genehmigung gilt vom 1. Februar bis zum 1. Mai 2015 ausschließlich zur Bekämpfung des Drahtwurms in Kartoffeln. Seitens des BVL wurde jetzt eine Menge von 160 t genehmigt, das entspricht einer

weiterlesen