Toast- und Pressanlage für Sojabohnen
Werkbild

Erste mobile Toast-Press-Anlage für Soja

. Redaktion

Das Unternehmen agrel GmbH bietet die weltweit erste mobile Toast- und Pressanlage für Sojabohnen für die Fütterung an.

weiterlesen

Foto: Werkbild

Ladewagen mit Tridem-Bereifung

. Redaktion

Für eine optimale Bodenschonung bietet Claas den Ladewagen Cargos 8500 jetzt auch mit Tridem-Fahrwerk und 30,5-Zoll-Breifung an, eine besondere Kombination in diesem Segment. Der neue Kombi­wagen verfügt über ein Volumen von 41,5 m³

weiterlesen

Foto: Werkbild

Futter aus Winterzwischenfrüchten

. Redaktion

Winterzwischenfrüchte sind auch für späte Aussaattermine von Ende August bis teilweise Mitte Oktober geeignet. Besonders interessant sind derzeit die Viterra-Zwischenfruchtmischungen der Saaten-Union wie Futter, Lunds­gaarder Gemenge,

weiterlesen

Zwischenfrüchte als Futter nutzen

. Redaktion

Die extreme Trockenheit bringt enorme Futterlücken mit sich. Gegenwärtig können die Bundesländer ökologische Vorrangflächen (Zwischenfrüchte) mit dem Faktor 0,3 nach einer Standzeit von 8 Wochen als Futter freigeben. Hierfür bietet die DSV spezielle Mischungen an, die greeningfähig sind und Futterlücken schließen können. So ist die Sondermischung Futterturbo ein Sommerkleegras aus Einjährigem Weidelgras, Perser- und Alexandrinerklee. Die Mischungen EasyGreen Winter 1 und Country 2054 sind überjährige Mischungen mit Welschem Weidelgras und werden vor der Maisaussaat geerntet. Die DSV bietet außerdem die Kleegrasmischung FutterGreen

weiterlesen

Zuckerrüben in der Rinderfütterung

. Redaktion

Neben der Verwertung als Biogassubstrat feiert die Rübe auch in der Rinderfütterung eine Art Renaissance. Die KWS züchtete deshalb Sorten der Futterzuckerrübe, die unter dem Slogan „KWS Feedbeet – Die Zuckerrübe zum Verfüttern“
angeboten werden. Diese Rüben besitzen höhere Trockensubstanzgehalte als die klassischen Futterrüben und sind mit der etablierten Erntetechnik problemlos zu roden. Futterzuckerrüben ermöglichen hohe und stabile Erträge sowie eine Auflockerung der Fruchtfolge. Sie sind ein Kraftfutterersatz, der die Rationen schmackhafter macht. Viele Praktiker berichten von deutlich erhöhten Fett- und Proteingehalten in der

weiterlesen

Foto: Werkbild

Proteinfutter aus Bakterien?

. Redaktion

Wenn es um Eiweißpflanzen geht, so wird heute meist über Soja und Alternativen wie Körnerleguminosen oder Extraktionsschrote gesprochen. Leider ist die Ertragshöhe und -sicherheit dieser Pflanzen unter unseren Klimabedingungen oft nicht

weiterlesen

Foto: WEDA - Dammann & Westerkamp

N- und P-Gehalt in Schweinegülle reduzieren

. Redaktion

Mit der gelenkten Fermentation bietet die BayWa AG Schweinehaltern ein neuartiges Fütterungskonzept an. Das Verfahren steigert die Protein- und Phosphor-Verdaulichkeit im Futter und reduziert so die N- und P-Ausscheidungen. Dabei bringen

weiterlesen

Foto: Steinert

Neue Grastechnologie mit Rohrschwingel

. Redaktion

Weidelgräser liefern zwar ein hochwertiges Futter, Trockenheit wie zuletzt im Frühsommer 2018 kann aber zu hohen Ertragsausfällen führen. Mit dem Sanftblättrigen Rohrschwingel steht ein robustes Futtergras zur Verfügung, das dank seiner

weiterlesen