Zwischenfruchtmix TerraLife N-Fixx 50
Werkbild

.

Der starke positive Effekt von Zwischenfrüchten auf die Mykorrhiza ist ein wichtiger Mechanismus der Verbesserung der P-Versorgung. Die Mykorrhizapilze übernehmen in der Symbiose einige der Funktionen der Wurzelhaare und versorgen die

.

Im Rahmen des Symposiums "Aufbauende Landwirtschaft" im Januar 2020 zeigte Christoph Felgentreu von der "IG gesunder Boden", wie das Bodenleben durch den richtigen EInsatz von Zwischenfrüchten gesteigert werden kann.

Hülsen der weißen Lupine
Werkbild

.

Wegen eines Schadpilzes war die Weiße Lupine von den Äckern verschwunden. Kontinuierliche Züchtungsarbeit ermöglicht nun ein Comeback der ertragreichen Eiweißpflanze.

Knoellchenbakterien bei Leguminosen und Sojafeld
Fotos: Fabian von Beesten

.

Leguminosen sind ein Schlüssel für die Bodenfruchtbarkeit und gesunde Fruchtfolgen. Mit einer intensiven Knöllchenbildung können sie einen erheblichen Teil zur N-Versorgung der Fruchtfolge beitragen.

Foto: www.demoneterbo.agrarpraxisforschung.de

.

Zur Vortragsveranstaltung Erzeugertreff-Körnerleguminosen lädt am Dienstag, den 11. Dezember 2018 in das FBN-Tagungszentrum/ Wilhelm-Stahl-Allee 2 in 18196 Dummerstorf (bei Rostock) das Demonetzwerk Erbse/Bohne und die LFA

Foto: Steinert

.

Auf den DLG-Feldtagen 2018 stellten gleich zwei Züchter die ersten anthracnosetoleranten Sorten der Weißen Süßlupine (Lupinus albus) vor. Die Zulassung der Sorten „Celina“ (DSV AG) und „Victor Baer“ (I.G. Pflanzenzucht) wird für Frühjahr

Foto: Werkbild

.

Die bitterstoffarme Sorte Carabor ist die erste Blaue Lupine im Vertrieb der Deutschen Saatveredelung AG (DSV). Die Sorte zeichnet sich durch ein hohes Ertragsniveau in Verbindung mit sehr guten agronomischen Eigenschaften aus.
Die gute

.

Mit der Sorte Bolero ergänzt die I.G. Pflanzenzucht GmbH ihr Sortiment im Bereich Körnerleguminosen. Die frühreife und platzfeste Blaue Lupine zeichnet sich durch hohe Korn- und Rohprotein­gehalte aus. Hervorzuheben ist die Kombination aus Frühreife (APS 4), kurzer Pflanzenlänge (APS 3) und einer besonders geringen Platzanfälligkeit der Hülsen. Dadurch werden die Anbausicherheit erhöht und die Ernteverluste minimiert. In Polen erwies sich Bolero bereits mehrjährig als
ertragsstärkste Sorte mit hervorragenden Qualitätseigenschaften. Die Ergebnisse der zweijährigen Wertprüfung in Deutschland zeigen ebenfalls, dass die Sorte auf den