Foto: Werkbild

Herbstaussaat von Sommergerste?

. Redaktion

Bei Wechselgetreide handelt es sich um Sommergetreide mit einer hohen Flexibilität der Saatzeit, vom Spätherbst bis hinein in die Frühjahrsmonate. Bereits heute hat der Wechselweizen eine größere Anbaubedeutung erlangt, außerdem sind auch

weiterlesen

Auch Gerste vor Schwarzbeinigkeit schützen

. Redaktion

Zur Herbstaussaat 2018 bringt Certis Deutschland mit Latitude XL (125 g / l Silthiofam) das einzig zugelassene Produkt auf den Markt,  das nun auch Wintergerste vor Schwarzbeinigkeit schützen kann. Neben der Gerste ist diese Beize in Weizen, Triticale, Dinkel und Durum zugelassen. Insbesondere
bei Frühsaaten und beim Anbau von Gerste nach Weizen ist das Infektionsrisiko besonders hoch. ­Latitude XL schützt die Pflanzen, sodass sie ein gesundes und weit verzweigtes Wurzelsystem mit hohem Feinwurzelanteil ausbilden können. Die gebeizten Bestände können Nährstoffe und Wasservorräte besser ausnutzen. In Versuchen konnten

weiterlesen

Foto: Werkbild

Getreideportfolio wurde erweitert

. Redaktion

Die DSV hat ihr Portfolio bei den Wintergetreidesorten erweitert. Neu zugelassen wurde die mehrzeilige Wintergerste Mirabelle. In Bezug auf Strohstabilität und Kornqualität macht die Sorte den zweizeiligen Futtergersten starke Konkurrenz.

weiterlesen

Ertragreiche und standfeste Wintergerste

. Redaktion

Für die Saaten-Union wurden zwei Wintergerstensorten zugelassen. Die zweizeilige SU Ruzenna (Ackermann) ist die einzige hoch ertragreiche Zweizeilersorte mit sehr guter Standfestigkeit. Der Kornertrag in Stufe 2 wurde mit hoch (7) eingestuft, die Lagerneigung mit gering (3). Vorteilhaft ist auch die hohe Ertrags- und Qualitätssicherheit. Diese ist der früh einsetzenden, verlängerten Kornfüllungsphase zu verdanken (Ährenschieben 3, Gelbreife 5). Ruzena reagiert positiv auf einen Fungizideinsatz mit Zielrichtung Netz­flecken und Zwergrost. Die mehrzeilige Lucienne (Eckendorf) ist eine hochertragreiche Qualitätssorte mit guter

weiterlesen